Notfall

Herzatlas

Der ausführliche Ratgeber des DHZB rund ums Herz

Willkommen im Herzatlas des DHZB

Welche Herzerkrankungen gibt es, welche Symptome haben sie, wie können sie erkannt und behandelt werden? Auf diese Fragen finden Sie hier in unserem Ratgeber die Antworten:
Mit dem "Herzatlas" wollen wir Ihnen unser Diagnose- und Therapieangebot anhand der jeweiligen Bereiche des Herzens anschaulich und allgemeinverständlich vorstellen.

Wir laden Sie ein, das gesamte Spektrum der Herzmedizin am DHZB kennenzulernen!


Die Aorta transportiert über von ihr abzweigende Gefäße sauerstoffreiches Blut vom Herzen in den gesamten Körper. Dieser Transport ist lebensnotwendig.

Weiterlesen>

Die vier Herzklappen regulieren als Ventile im Herzen den richtungsgerechten Blutstrom. Eine Fehlfunktion der Klappen kann entweder durch eine eingeschränkte Öffnungsbewegung oder durch einen unzureichenden Klappenschluss oder deren Kombination bedingt sein.

Weiterlesen >

Bei der koronaren Herzkrankheit (KHK) sind die Herzkrankgefäße (Koronararterien), die den Herzmuskel mit sauerstoffreichem Blut versorgen, verkalkt oder verengt.

Weiterlesen >

Herzrhythmusstörungen machen sich durch einen zu langsamen (Bradykardie), zu schnellen (Tachykardie) und/oder einen unregelmäßigen Rhythmus bemerkbar.

Weiterlesen >

Bei der Herzinsuffizienz ist das Herz nicht mehr in der Lage, den Körper und damit auch Organe wie Gehirn, Muskeln oder Nieren ausreichend mit Blut und damit mit Sauerstoff zu versorgen.

Weiterlesen >
HerzatlasHerzatlasHerzatlasHerzatlasHerzatlas

Operationen der Aorta

Jährlich werden am DHZB über 400 Operationen an der Aorta vorgenommen. Die oft komplexen Eingriffe erfordern fachübergreifend erfahrene und eingespielte Teams.  Hier erfahren Sie, welche Eingriffe am DHZB vorgenommen werden

Weiterlesen

Aortenaneurysma

Ein Aortenaneurysma ist eine sackförmige Erweiterung in den Gefäßwänden der Hauptschlagader (Aorta). Diese entsteht, wenn Schwachstellen in den Gefäßwänden vorliegen und auf den hohen Druck im Blutgefäß mit einer Dehnung im Bereich der Schwachstelle reagieren.

Weiterlesen

Aortendissektion

Für jede Art von herz- oder gefäßchirurgischem Eingriff zur Therapie der – in vielen Fällen akut lebensbedrohlichen – Aortendissektion stehen am Deutschen Herzzentrum Berlin hochspezialisierte Experten mit jahrelanger Erfahrung zur Verfügung. Hier finden Sie alle Informationen über die Erkrankung und die Behandlungsmöglichkeiten.

Weiterlesen


Die Aortenklappe

Die Aortenklappe ist eine von vier Herzklappen. Sie dient als Ventil zwischen linker Herzkammer und der Hauptschlagader (Aorta). Hier erfahren Sie mehr über die Funktion der Klappe und die häufigsten Erkrankungen.

Weiterlesen

Aortenklappenersatz und TAVI

Eine hochgradig verengte Aortenklappe (Aortenklappenstenose) muss durch eine Prothese aus Kunststoff oder Tiergewebe ersetzt werden. Dies kann im Rahmen einer Operation am offenen Herzen erfolgen oder katheterbasiert mit dem TAVI-Verfahren.

Weiterlesen

Die Mitralklappe

Die Mitralklappe ist das Ventil zwischen linkem Herzvorhof und linker Herzkammer. Hier erfahren Sie mehr über die Erkrankungen der Mitralklappe (Mitralklappeninsuffizienz, Mitralklappenstenose) sowie deren Ursachen und Symptome.

Weiterlesen...

Mitralklappenbehandlung

Zur Therapie erkrankter Mitralklappen stehen am DHZB sämtliche modernen Reparatur- oder Ersatzverfahren zur Verfügung. Mit der Auszeichnung als zertifiziertes Mitralklappenzentrum bestätigt die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie dem DHZB höchste fachübergreifende Behandlungsstandards.

Weiterlesen

Die Trikuspidalklappe: Erkrankungen und Behandlung

Die Trikuspidalklappe ist das Ventil zwischen dem rechten Vorhof und der rechten Herzkammer. Auch wenn Erkrankungen dieser Herzklappe seltener und meist weniger gravierend sind, kann eine Behandlung nötig werden.

Weiterlesen


Myopathie

Als Kardiomyopathien werden Erkrankungen des Herzmuskels bezeichnet. Sie können verschiedene Ursachen und unterschiedliche Schweregrade haben, bis hin zur akuten Lebensgefahr.

Weiterlesen

Herz- und Lungentransplantation

Seit 30 Jahren werden am Deutschen Herzzentrum Berlin Herz-, Lungen- sowie kombinierte Herz-Lungentransplantationen durchgeführt. Damit ist eines der größten und erfolgreichsten Transplantationsprogramme Deutschlands entstanden.

Weiterlesen

Kunstherzen

"Mechanische Kreislaufunterstützungssysteme" ist ein Oberbegriff für alle Systeme, die den Blutkreislauf unterstützen oder ersetzen. Man unterscheidet zwischen Kurz- und Langzeitsystemen.

Weiterlesen


Herzinfarkt

Ein Herzinfarkt entsteht fast immer durch Blutgerinnsel, das ein Herzkranzgefäß stark verengt oder völlig verstopft. Sehr häufig haben sich an der Stelle des Infarkts zuvor schon Ablagerungen an der an der Innenwand des Herzkranzgefäßes gebildet, sogenannte „Plaques“.

Weiterlesen

Bypasschirurgie

In einer Bypass-Operation wird ein körpereigenes Gefäß verpflanzt, um verengte Gefäße zu ersetzen, die das Herz mit Sauerstoff versorgen. Hier erfahren Sie, wie eine Bypass-Operation abläuft und welche Varianten wir durchführen.

Weiterlesen

Herzkatheter

Ein Herzkatheter ist ein dünner Kunststoffschlauch, der unter Röntgenkontrolle über die Blutgefäße bis ins Herz vorgeschoben wird. Damit können viele Erkrankungen des Herzens, insbesondere der Herzkranzgefäße, nicht nur genau bestimmt, sondern auch schonend behandelt werden.

Weiterlesen


EPU & Ablation

Eine spezielle Form der Herzkatheteruntersuchung ist die Elektrophysiologische Untersuchung (EPU). Dies ermöglicht in vielen Fällen eine genauere Diagnose vor allem bei Herzrhythmusstörungen. Eine EPU wird häufig auch als Vorbereitung einer sogenannten Katheterablation durchgeführt.

Weiterlesen

Herzschrittmacher

Herzschrittmacher (HSM) sind Geräte, die zur Behandlung von Patient*innen mit einem langsamen Herzschlag (Bradykardie) eingesetzt werden. Schlägt ihr Herz zu langsam, wird es über Elektroden elektrisch stimuliert. 

Weiterlesen


Echokardiographie

Die Echokardiographie ist eine Ultraschalluntersuchung des Herzens. Dabei werden über einen sogenannten Schallkopf Ultraschallwellen ausgesendet und vom Körpergewebe entweder „verschluckt“ oder zurückgeworfen. Der Schallkopf empfängt die reflektierten Wellen und wandelt sie in Bilder um.

Weiterlesen

EKG - Elektrokardiogramm

Um die EKG-Messung durchzuführen, werden mehrere EKG-Elektroden auf die Haut der Patientin bzw. des Patienten geklebt und über Kabel mit dem EKG-Gerät verbunden, das die Herzaktivität aufzeichnet.

Weiterlesen

Die Computertomographie (CT)

Die Computertomographie (CT) basiert auf der Nutzung von Röntgenstrahlen und produziert wie die MRT viele Schnittbilder. Der Computer errechnet aus vielen zweidimensionalen Röntgenbildern ein dreidimensionales Gesamtbild.

Weiterlesen

Magnetresonanztomographie (MRT)

Bei der Magnetresonanztomographie (MRT) werden mithilfe eines starken Magnetfeldes viele Schnittbilder erzeugt. Besonders gut lassen sich so das Weichteil- und Nervengewebe beurteilen.

Weiterlesen