Echokardiographiekurse

Unser modularer Kurs der perioperativen Echokardiographie richtet sich an alle Interessent*innen dieses bildgebenden Verfahrens und umfasst alle Untersuchungsmodalitäten bei herzchirurgischen und kathetergestützten Eingriffen. Kurse der transösophagealen Echokardiographie werden seit 1999 am Deutschen Herzzentrum Berlin angeboten und durch Evaluationen von Teilnehmer*innen kontinuierlich weiterentwickelt.

Aktuell sind die Kurse auf PFE 1&2 (Grund- und Aufbaulurs der transthorakalen Echokardiographie) und PFE 3&4 (Grund- und Aufbau Kurs der transösophagealen Echokardiographie) aufgeteilt. Bei allen Kursen setzen wir verschiedene Simulatoren mit detaillierter Darstellung der Herzmorphologie und -funktion ein. Simulationsverfahren erleichtern das Erlernen praktischer Fertigkeiten deutlich. Zusätzlich wird die klinische Befundung unter Einsatz von Auswertungssoftware gemeinsam erarbeitet.

Die Bedeutung, Komplexität und Spezialisierung der perioperativen Echokardiographie ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Inhaltlich decken die Module das gesamte Spektrum ab, inklusive 3D-Echokardiographie, quantitativer Echokardiographie, Speckle Tracking und Echokardiographie bei kathetergestützten Interventionen.

Auch der Stellenwert der transthorakalen Echokardiographie bei interventionellen Eingriffen unter Lokalanästhesie, bei Patient*innen in der PACU und auf der Intensivstation hat an Bedeutung kontinuierlich zugenommen. Die praktischen Übungen für die Notfallechokardiographie sowie für erweiterte Diagnostik werden zuerst an Simulatoren und dann auch an Proband*innen durchgeführt.

Sämtliche Module entsprechen den Richtlinien der DGAI und sind bei DGAI und der Ärztekammer Berlin zertifiziert.

Details zum Echokurs DGAI