20.09.2019

Informationen, Austausch, Ideen

Bereits zum dritten Mal sorgte am weltweiten "Aortic Disease Awareness Day" eine Informationsveranstaltung auch am DHZB für großes Interesse

Volles Haus: Rund 130 Gäste sind unserer Einladung zum Welt-Aortentag gefolgt

Volles Haus: Rund 130 Gäste sind unserer Einladung zum "Welt-Aortentag" gefolgt

Timo Söderlund, Begründer der weltweiten Aufklärungskampagne Aortic Disease Awareness Day

Timo Söderlund, Begründer der weltweiten Aufklärungskampagne "Aortic Disease Awareness Day"

Von links: Dr. Stephan Kurz, Professor Hermann Kuppe, Direktor des DHZB Instituts für Anästhesiologie, Timo Söderlund und Professor Volkmar Falk, Ärztlicher Direktor des DHZB

Von links: Dr. Stephan Kurz, Professor Hermann Kuppe, Direktor des DHZB Instituts für Anästhesiologie, Timo Söderlund und Professor Volkmar Falk, Ärztlicher Direktor des DHZB

Fuasi Abdul-Khaliq und seine Ensemble sorgten für musikalische Umrahmung des Abends

Fuasi Abdul-Khaliq und seine Ensemble sorgten für musikalische Umrahmung des Abends

Herzchirurg Professor Christoph Starck informierte über neue Behandlungsmethoden

Herzchirurg Professor Christoph Starck informierte über neue Behandlungsmethoden

0

Mehr als 130 Gäste sind gestern in unseren "Weißen Saal" zu unserer Informationsveranstaltung am weltweiten "Aortic Disease Awareness Day" gekommen. Dank der vielen Informationen, Nachfragen, Ideen und Vorschläge - vom Podium genauso wie aus dem Publikum - ist es ein lebendiger und, wie wir finden, wirklich durchweg interessanter Austausch zum Thema Aortenerkrankungen geworden. Wir möchten uns bei allen Gästen im Publikum und jenen auf dem Podium ganz herzlich bedanken: Antje Mater von der Marfan-Selbsthilfegruppe Berlin/Brandenburg, Dr. Bernhard Flasch, Leiter der zentralen Notaufnahme am Klinikum Frankfurt (Oder), Jürgen Grunert, Vorsitzender Deutsche Ehlers-Danlos Initiative e. V., Professor Christoph Starck, Herzchirurg und Leitender Oberarzt bei uns am DHZB und Kollege Dr. Stephan Kurz, Kardioanästhesist bei uns und Leiter der Studiengruppe Aorta.
Vielen Dank auch an Fuasi Abdul-Khaliq, der 2015 bei uns am DHZB nach einer Aortendissektion notoperiert werden musste und den Abend mit seiner Band musikalisch eingerahmt hat. Und weil das Beste immer am Schluß kommt: Herzlichen Dank an unseren Ehrengast Timo T Söderlund, den Begründer der weltweiten Aortentag-Kampagne der mit seiner Frau den weiten Weg aus Schweden zu uns auf sich genommen hat und - in exzellentem Deutsch! - an unserer Veranstaltung teilgenommen hat. Das Event  im DHZB war nur eines von über 30 in 19 Ländern - und das haben alle, die sich gestern weltweit über Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge informieren und austauschen konnten, nicht zuletzt auch ihm zu verdanken.

zurück