Termin buchenDoctolib
Notfall

News

Die neuesten Meldungen auf einen Blick



Ansprechpartner*innen

Ulrike Schwarzberg, Mareike Schüller, Nadja Kugler, Julika Witte, Sonja Gurris und Christian Maier (Leitung)

Tel:  +49 30 4593-2097

E-Mail: kommunikation@dhzc-charite.de

05.06.2024

Begeisterung fürs Fach

PD Dr. med. Abdul Shokor Parwani hat seine Habilitation erfolgreich abgeschlossen und die Lehrbefugnis an der Charité – Universitätsmedizin Berlin erworben. Wir gratulieren.

Dass Oberarzt PD Dr. med. Abdul Shokor Parwani unter dem Titel „Ablation von Vorhofflimmern: Quo Vadis?“ eine umfassende, kundige und auch für Laien eindrucksvolle Antrittsvorlesung als Privatdozent halten würde, durfte erwartet werden. Denn wer den Leiter der Elektrophysiologie an der DHZC-Klinik für Kardiologie, Angiologie und Intensivmedizin am Campus Virchow-Klinikum kennt, weiß auch um die Leidenschaft, mit der sich Abdul Parwani diesem Fachgebiet seit Jahren verschrieben hat – in Klinik und Forschung.

Der „Weiße Saal“ im DHZC am Campus Virchow-Klinikum war entsprechend bis auf den letzten Platz gefüllt, aus allen Standorten und auch von außerhalb des DHZC waren Kolleginnen und Kollegen der Einladung zur Antrittsvorlesung gefolgt.

Nach seinem Abitur am Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren absolvierte Abdul Parwani bereits sein Medizinstudium an der Charité und startete an der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Kardiologie am Campus Virchow-Klinikum auch seine medizinische Karriere. Im Jahr 2013 wurde er Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, ein Jahr später erwarb er die Zusatzqualifikation Spezielle Rhythmologie mit den Zusätzen „Invasive Elektrophysiologie“ und „Aktive Herzrhythmusimplantate“.

Seine heutige Funktion als Oberarzt und Leiter der Elektrophysiologie hat er seit Juni 2017 inne.

PD Dr. Parwani hat sich mit einer Arbeit über das Vorhofflimmern habilitiert, der – mit geschätzt mehr als anderthalb Millionen Betroffenen allein in Deutschland – häufigsten Herzrhythmusstörung und Ursache schwerwiegender Komplikationen wie dem Schlaganfall.

Als Leiter mehrerer bedeutender Studien gilt PD Dr. Parwani auf dem Gebiet der Elektrophysiologie längst als international anerkannter Experte – darunter zuletzt die Multicenter-Studie CABA-HFPEF-DZHK27 zur Untersuchung der Wirksamkeit der Katheterablation bei Herzinsuffizienz-Patienten mit erhaltener Ejektionsfraktion (HFpEF) und gleichzeitigem Vorhofflimmern. Maßgeblich cofinanziert vom Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung, beteiligen sich an CABA-HFPEF-DZHK27 62 europäische Zentren; 1550 Patient:innen sollen eingeschlossen werden.

Nachdem PD Dr. Parwani in seiner Antrittsvorlesung einen Ausblick auf zukünftige faszinierende Entwicklungen und Chancen der Rhythmologie gegeben hatte, bedankte er sich herzlich bei allen klinischen und wissenschaftlichen Unterstützern, darunter Prof. Dr. med. Gerhard Hindricks, Prof. Dr. med. Leif-Henrik Boldt, Prof. Dr. med. Henryk Dreger und Prof. Dr. med. Burkert Pieske.

Gewiss nicht minder von Herzen bedankte sich der Privatdozent aber auch bei seiner Familie für ihren Beistand, die Unterstützung und das Verständnis für einen oft zeitraubenden Beruf. Abdul Parwanis beiden Töchtern und seinem Sohn merkte man den Stolz auf den Papa an.

Der Gratulation aller Anwesenden für Herrn PD Dr. med. Abdul Parwani schließen wir uns an: Herzlichen Glückwunsch!

zurück

Seit dem 1. Januar 2023 bilden die herzmedizinischen Einrichtungen des Deutschen Herzzentrums Berlin und der Charité – Universitätsmedizin Berlin das Deutsche Herzzentrum der Charité (DHZC). Gemeinsam wollen wir einstehen für eine immer bessere Herzmedizin, für Prävention und Nachsorge. Für alle Menschen. Für jeden Herzschlag.
Mehr Informationen unter www.dhzc.charite.de