13.01.2021

Einsatz für neuartige Therapien

Dr. Timo Nazari-Shafti, in Ausbildung zum Facharzt für Herzchirurgie am Deutschen Herzzentrum Berlin, ist neues Mitglied der BeCAT Junior Fakultät.

0

Die Abkürzung BeCAT steht für das "Berlin Center for Advanced Therapies" (auf Deutsch: Berliner Zentrum für fortgeschrittene Therapien).

Das neu gegründete Center hat zum Ziel, die Entwicklung und Anwendung von Arzneimitteln für neuartige Therapien (Advanced Therapy Medicinal Products, kurz: ATMP) zu unterstützen. Diese biologischen Arzneimittel sollen nicht nur Symptome lindern, sondern die Gesundheit von Patientinnen und Patienten insgesamt wiederherstellen. Dazu zählen Gentherapeutika, somatische Zelltherapeutika und biotechnologisch bearbeitete Gewebeprodukte, sogenannte „Tissue Engineered Products“.

Um diese innovativen Arzneimittel und Therapieansätze zu entwickeln, arbeiten am BeCAT Fachleute aus Onkologie, Immunologie, Molekularbiologie, Genetik, Transplantationsmedizin und Nephrologie, Kardiologie / Kardiochirurgie und Traumatologie zusammen.

Die Mitglieder der Junior Fakultät wurden nach einem Evaluationsverfahren auf Basis einer persönlichen Präsentation ausgewählt. Die Kandidatinnen und Kandidaten stellten dort ihre Expertise und Forschungsschwerpunkte dar und berichteten über ihre Pläne und Konzepte für die weitere Ausgestaltung des Gremiums.

Neben Nazari-Shafti konnten sechs weitere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler den BeCAT Lenkungsausschuss überzeugen. Wir wünschen allen Mitgliedern der BeCAT Junior Fakultät viel Erfolg!   

Mehr über das BeCAT erfahren Sie hier.

 

back