Hier in dieser Liste finden Sie alle Informationen zu Ihrem Aufenthalt von A bis Z.

Ambulante Leistungen

Zusätzlich zur stationären Behandlung können Sie im DHZB ambulante Leistungen in Anspruch nehmen. Diese werden im Verbund mit den Facharztpraxen des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ), den Ambulanzen der Kliniken und im Rahmen besonderer Sprechstunden durch Fachärzte des DHZB erbracht. In der Regel besteht die Notwendigkeit der Überweisung durch einen niedergelassenen Arzt.

Anschrift

Während Ihres Aufenthaltes bei uns können Sie sich Ihre Post an folgende Adresse schicken lassen:

 

Frau / Herr Mustermann

Station / Zimmer

Deutsches Herzzentrum Berlin

Augustenburger Platz 1

13353 Berlin

 

Telefon: +49 30 4593-1000

Telefax: +49 30 4593-1003

 

Internet: www.dhzb.de

E-Mail: info@dhzb.de

Aufenthaltsräume

Auf allen unseren Stationen stehen Ihnen gemütliche Aufenthaltsräume zur Verfügung. Hier können Sie in angenehmer Atmosphäre lesen, fernsehen oder Besuch empfangen.

Aufnahme

Bitte melden Sie sich am Tag Ihrer Aufnahme bei der Anmeldung. Diese befindet sich, vom Haupteingang Augustenburger Platz 1 kommend, im zweiten Torbogen links.

Wir bitten Sie, folgende Unterlagen mitzubringen: Personalausweis, Versichertenkarte (Chipkarte), Krankenhauseinweisung des behandelnden Arztes, Kostenübernahmeerklärung der Krankenkasse.

Bitte bringen Sie nur das Nötigste für Ihren Aufenthalt mit (z.B. Hygieneartikel,  ggf. Brille, Hörgerät, Gehhilfen). Bitte denken Sie an Hausschuhe, die ein sicheres Gehen ermöglichen.

Besuchszeiten

Wir freuen uns, wenn Sie Besuch bekommen. Dies ist in der Regel täglich von 11:00 bis 19:00 Uhr möglich. Auf den Intensivstationen und den Stationen der Klinik für Angeborene Herzfehler – Kinderkardiologie können die Besuchszeiten abweichen.

Es kann vorkommen, dass auch während eines Besuchs ärztliche und pflegerische Tätigkeiten durchgeführt werden. Während dieser Versorgung bitten wir Ihren Besuch, das Zimmer kurz zu verlassen.

Wir bitten Patienten, Angehörige und Besucher zu bedenken, dass Besuch – insbesondere nach einer Operation – auch anstrengend sein kann. Aus medizinischen Gründen kann der Besuch vom Stationsarzt eingeschränkt oder untersagt werden

Beurlaubung

Bitte haben Sie Verständnis, dass eine Beurlaubung während des stationären Aufenthalts nur aus einem zwingenden Grund möglich ist. Für eine Beurlaubung benötigen Sie eine Einwilligung des Chef- oder Stationsarztes. Falls Sie einen wichtigen Grund haben, zögern Sie nicht, Ihren Arzt anzusprechen. 

Blumen

In Topfpflanzen können sich Keime befinden, die für das Immunsystem kranker Menschen und insbesondere frisch operierter oder transplantierter Patienten sehr gefährlich sind. Bitten Sie daher Ihre Besucher, von Blumenpräsenten abzusehen und vor allem keine Topfpflanzen mitzubringen.

Elektrische und elektronische Geräte

Elektrische Geräte zur Körperpflege, z.B. Föhn und Rasierapparat, können Sie ohne Einschränkungen nutzen.

Die Nutzung von elektronischen Geräten wie Laptop, Tablet-PC oder MP3-Player sowie die Verwendung von Mobiltelefonen ist grundsätzlich gestattet. In Bereichen mit Technik zur Erhaltung und Überwachung der Vitalfunktionen müssen diese Geräte abgeschaltet werden. Fragen Sie bitte das Pflegepersonal, ob die Nutzung Ihrer Geräte möglich ist.

Entlassung / Verlegung

Eine Verlegung in ein anderes Zimmer oder auf eine andere Station innerhalb unseres Hauses ist aus organisatorischen bzw. medizinischen Gründen in bestimmten Fällen nötig.

Wir bemühen uns, bei der Belegung der Krankenzimmer Patienten auszuwählen, die vom Alter und dem Schweregrad der Erkrankung unserer Einschätzung nach harmonieren.

Nach Abschluss der Behandlung im DHZB werden Sie entweder in eine andere Klinik bzw. in eine Rehabilitationseinrichtung verlegt oder nach Hause entlassen. Die stationäre Weiterbehandlung erfolgt üblicherweise im Paulinenkrankenhaus. Auf individuelle Verlegungswünsche gehen wir soweit wie möglich gern ein.

Wenn Sie auf eigenen Wunsch unser Klinikum vorzeitig verlassen möchten, sprechen Sie gerne darüber mit Ihrem Arzt. Falls ihr Arzt davon abrät, benötigen wir eine Unterschrift von Ihnen, mit der Sie anerkennen, dass das Krankenhaus für eventuelle Folgeschäden nicht haftet.

Bitte denken Sie am Tag der Entlassung daran, geliehene Gegenstände wie Bücher oder Übungsgeräte zurückzugeben und Ihre bei uns hinterlegten Wertgegenstände abzuholen. Falls Sie eine Telefon-Chipkarte verwendet haben, können Sie diese am Automaten entwerten, um Ihr Restguthaben zurückzuerhalten.

Ernährung

Eine gesunde Ernährung ist ein wesentlicher Bestandteil der Vorbeugung und Behandlung von Herz-Kreislauferkrankungen. Unsere Diätassistentinnen beraten Sie gerne.

 

Flughafentransfer

Für Patienten, die mit dem Flugzeug anreisen, bieten wir als besonderen Service einen kostenlosen Transfer zum Deutschen Herzzentrum Berlin und zurück an. Bitte vereinbaren Sie dafür telefonisch einen Termin unter +49 30 4593-1370.

Fundsachen

Wenn Sie in der Klinik etwas verloren haben, so wenden Sie sich bitte an die Anmeldung unter + 49 30 4593-1000.

Geldautomat

Ein Geldautomat befindet sich am Haupteingang zum Klinikgelände, Augustenburger Platz 1. 

Internetnutzung

In den meisten Patientenzimmern besteht die Möglichkeit eines Online-Zugangs. Bei Bedarf stellen wir Ihnen kostenlos ein Notebook zur Verfügung. Im Restaurant können Sie W-LAN kostenlos nutzen.

Kapelle

Unweit des DHZB, auf dem Gelände der Charité Campus Virchow-Klinikum, Mittelallee 12, finden Sie eine Kapelle, die von 8 bis 20 Uhr geöffnet ist. Hier finden regelmäßig Gottesdienste und Andachten statt. Bitte erfragen Sie die Termine auf Ihrer Station.

Klinisches Ethikkomitee

Da sich aus Behandlung, Pflege und Betreuung unserer Patientinnen und Patienten heraus manchmal eine ethisch schwierige Entscheidungsfindung ergibt, hat das DHZB ein Klinisches Ethikkomitee eingerichtet. Dieses ist interdisziplinär und interprofessionell besetzt.

Das Klinische Ethikkomitee am DHZB nimmt im Auftrag des Geschäftsführenden Vorstandes als unabhängiges Gremium die Belange der Ethik im DHZB wahr und dient als Brücke zwischen akademischer Ethik und klinischem Alltag.

Sie können das Klinische Ethikkomitee per E-Mail unter klinisches-ethik-komitee@dhzb.de erreichen.

Lob und Tadel

Das Deutsche Herzzentrum Berlin ist sehr an Ihrer Meinung interessiert. Wenn Sie Lob, Anregung oder Kritik äußern möchten, können Sie unsere Feedbackbögen dafür nutzen. Diese sind in den Flur- und Wartebereichen der Stationen zu finden. Hier finden Sie auch die Feedback-Boxen, in die die Bögen eingeworfen werden können. Diese werden werktäglich geleert. Gern sind wir auch telefonisch unter +49 30 4593-1219 oder per E-Mail unter meinung@dhzb.de zu erreichen.

Mahlzeiten

Unser Küchenchef und sein Team sind bestrebt, Ihnen abwechslungsreiche und schmackhafte Gerichte zu servieren. Sie können täglich zwischen Vollkost und leichter Kost wählen. Zusätzlich bieten wir Ihnen vegetarische Gerichte, Wunschgerichte und Sonderkost bei speziellen Diäten an.

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Mahlzeiten im Zimmer oder in unserem Restaurant im 2. Stock einzunehmen. Bitte informieren Sie das Pflegepersonal, wenn Sie im Restaurant essen wollen. Sie erhalten einen Coupon, den Sie gegen ein Gericht einlösen können. Außerhalb der Öffnungszeiten stehen Ihnen im Erdgeschoss Automaten mit Heißgetränken, Süßigkeiten und Eis zur Verfügung.

Medikamente

Während Ihres stationären Aufenthaltes erhalten Sie von uns alle Medikamente, die Sie benötigen. Eigene Medikamente müssen nicht mitgebracht werden. Wir empfehlen Ihnen aber, eine Liste der Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen, bereitzuhalten.

Medizintechnik

Bei Fragen zum Einsatz oder Gebrauch medizintechnischer Geräte in Ihrem Zimmer können Sie jederzeit das Pflegepersonal oder den Stationsarzt ansprechen.

Mobiltelefon

Siehe „Elektrische und elektronische Geräte“

Parkplätze

Auf dem Klinikgelände und in der unmittelbaren Umgebung des DHZB stehen nur eingeschränkt Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Alternativ steht Ihnen im Bereich der Einfahrt Seestraße 5 ein kostenpflichtiges Parkhaus zur Verfügung.

Patientenfürsprecher

Die Aufgabe eines Patientenfürsprechers besteht darin, allen Patienten und ihren Angehörigen bei Fragen, Beschwerden oder sonstigen Anliegen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Der Patientenfürsprecher trägt die Anliegen den Klinikmitarbeitern und gegebenenfalls der Krankenhausleitung vor und setzt sich falls nötig für Veränderungen ein. Er ist in dieser Funktion unabhängig und nicht beim Klinikum angestellt.

Unser Patientenfürsprecher ist per E-Mail unter patientenfuersprecher@dhzb.de oder über einen Briefkasten, der sich in der Eingangshalle befindet, erreichbar.

Post

Frankierte Post versenden wir gerne für Sie. Alternativ steht Ihnen auf dem Klinikgelände ein Briefkasten zur Verfügung.

Psychosomatische Betreuung

Zwischen körperlicher Erkrankung und seelischen Reaktionen bestehen enge Zusammenhänge. Unsere Praxis für Psychosomatik / Psychotherapie steht Ihnen und Ihren Angehörigen auf Wunsch gerne zur Verfügung. Sie erreichen die Facharztpraxis telefonisch unter +49 30 4593-3310.

Rauchen / Alkohol

Das DHZB ist ein rauchfreies Krankenhaus. Das Rauchverbot gilt in allen Räumen des DHZB und im Umkreis von 30 Metern um die Klinikgebäude. Ausgenommen hiervon sind die „Raucherinseln“ an der Nord- und Südseite des Hauptgebäudes.

Der Genuss alkoholischer Getränke ist in allen Räumen des DHZB untersagt.

Restaurant

Unser Restaurant im 2. Stock ist täglich von 07:30 bis 18:00 Uhr geöffnet. Sie können hier warme und kalte Speisen sowie Getränke bestellen oder Süßigkeiten und Snacks kaufen.

Siehe auch „Mahlzeiten“.

Ruhezeiten

Ruhezeiten sind grundsätzlich einzuhalten. Bitte nehmen Sie in dieser Zeit Rücksicht auf Ihre Mitpatienten, auch wenn Sie selbst gerade kein Ruhebedürfnis haben.

Die Nachtruhe gilt von 21:00 bis 05:00 Uhr.

Service

Sollten Sie einen Wunsch haben, z. B. die Besorgung von Hygieneartikeln, zögern Sie nicht unser Pflegedienstpersonal anzusprechen. Wir sind jederzeit gerne für Sie da!

Schweigepflicht

Unser gesamtes Personal untersteht grundsätzlich der gesetzlichen Schweigepflicht. Wenn Sie möchten, dass wir Informationen an Dritte weitergeben, müssen Sie uns schriftlich von der Schweigepflicht entbinden.

Seelsorge

Während Ihres Aufenthaltes in unserem Krankenhaus können Sie Gedanken und Gefühle beschäftigen, die Sie jemandem mitteilen möchten. Unsere Seelsorger stehen Ihnen gerne in einem vertraulichen Gespräch zur Seite. Sie kommen gerne zu Ihnen an das Krankenbett. Bitte wenden Sie sich an das medizinische Personal auf Ihrer Station oder rufen Sie direkt an:

• Evangelische Seelsorge: Pfarrer Ekkehard Kirchner, Telefon: +49 30 4593-1224

• Katholische Seelsorge: Frau Elisabeth Mitter, Pfarrer Yuri Shenda, Telefon: +49 30 450 577 198

• Kontakt zu Vertretern anderer Konfessionen oder Religionen wird selbstverständlich hergestellt.

Sie können sich auch an die religionsunabhängige Telefonseelsorge wenden. Sie erreichen diese täglich 24 Stunden telefonisch unter +49 800-1110 111 oder +49 800-1110 222.

Shop

Auf dem Campus Virchow-Klinikum (Mittelallee 10) befindet sich in der Glashalle Nord ein Shop mit Zeitungen, Geschenkartikeln, Toilettenartikeln, Snacks und Getränken.

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 07:00 bis 19:00 Uhr

Samstag und Sonntag 09:00 bis 16:00 Uhr

Sozialdienst

Der Sozialdienst ist eine Ergänzung zur ärztlichen und pflegerischen Versorgung. Die Mitarbeiter des Sozialdienstes beraten und informieren Sie über sozialrechtliche Ansprüche im Zusammenhang mit der Erkrankung und der Sicherstellung der poststationären Nachsorge, z.B. zu Rehabilitationsmaßnahmen, Pflegeleistungen und Schwerbehinderung.

Sie können den Sozialdienst telefonisch unter +49 30 4593-1030 oder +49 30 4593-1031 erreichen.

Taxi

Ein Taxi-Halteplatz befindet sich am Augustenburger Platz 1 und vor der Klinikeinfahrt, Seestraße 5. Eine Bestellung ist auch über die Stationsmitarbeiter möglich.

Taxifahrten zur oder von der Klinik müssen von den Patienten getragen werden. Ob eine Erstattung der Fahrtkosten durch Ihre Krankenkasse erfolgen kann, erfragen Sie bitte dort.

Telefon, TV und Radio

Die Bedienung von Fernseher und Radio erfolgt über Ihr Telefon am Bett. Für die Nutzung erhalten Sie kostenlos Kopfhörer von der Station.

Zum Telefonieren benötigen Sie eine Chipkarte, die Sie gegen Pfand an dem Kartenautomaten im Eingangsfoyer im Brunnenhof 3A erhalten. Dort zahlen Sie auch Ihr persönliches Guthaben ein und bekommen am Tag Ihrer Entlassung Ihr Restguthaben und das Kartenpfand zurück.

Gebühren für die Telefonnutzung:

• 10 € Pfand

• 2 € Grundgebühr / Tag

• 0,10 € je Gebühreneinheit

Tiere

Tiere dürfen aus hygienischen und haftungsrechtlichen Gründen nicht in das DHZB mitgebracht werden.

Vertragsbedingungen

Die Allgemeinen Vertragsbedingungen, die die Rechtsbeziehungen zwischen dem Deutschen Herzzentrum Berlin und den Patienten regeln, erhalten Sie bei der Aufnahme.

Visite

Ärzte und Pflegepersonal führen täglich Visiten durch, um sich vom Fortschritt Ihrer Behandlung zu überzeugen. Diese Visiten bieten Ihnen die Gelegenheit, sich mit Ärzten und Pflegepersonal auszutauschen.

Wahlleistungen

Die Kosten Ihrer medizinischen Behandlung im Deutschen Herzzentrum Berlin werden von Ihrer Krankenversicherung übernommen.

Darüber hinaus stehen Ihnen zusätzliche Wahlleistungen zur Verfügung. Privat versicherte Patienten haben Anspruch auf Wahlleistungen. Mitglieder der gesetzlichen Versicherungen können diese kostenpflichtig vereinbaren.

Gern informieren wir Sie telefonisch unter +49 30 4593-1000 über unser Wahlleistungsangebot. Bitte sprechen Sie uns gern auch bei der Aufnahme an.

Werbeartikel

Die DHZB-Werbeartikel stehen in verschiedenen Bereichen der Klinik zum Verkauf zur Verfügung.

Wertgegenstände

Geld und Wertgegenstände aller Art (z. B. Schmuck, wertvolle Geräte, teure Kleidung, EC- und Kreditkarten) sollten Sie nicht mitbringen, da wir für deren Sicherheit nicht garantieren können.

Zuzahlung

Wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind, bezahlen Sie, sofern erforderlich, bitte bei Ihrer Entlassung / Verlegung im Anmeldebereich des DHZB den gesetzlich festgelegten Zuzahlbetrag.