News

Die neuesten Meldungen auf einen Blick

Ihr Ansprechpartner

Christian Maier
Pressesprecher

Tel  +49 172 3211 647 
Fax +49 30 4593-2100

E-Mail: cmaier‎@‏‏dhzb.de

Alle Meldungen

October 2017

DHZB "Live auf Sendung"

Premiere am Weltherztag: Ein Live-Gespräch mit dem Ärztlichen Direktor des DHZB und einem Patienten auf Facebook.

Die Geschichte von Stefan Sichelschmidt – das ist die gemeinsame Geschichte eines Patienten, seiner Familie, seinen Ärzten und Pflegekräften. Eine über acht Jahre lange Geschichte von den Möglichkeiten, aber auch den Grenzen moderner Herzmedizin – eine Geschichte von Fortschritten und Rückschlägen. Vor allem aber ist die Geschichte eines Mannes, der sich nie aufgegeben hat.

Stefan Sichelschmidt (heute 53) arbeitet für das Auswärtige Amt und steht im Juni 2009 mit seiner Familie kurz vor dem Umzug nach Los Angeles, als er mit einem Herzstillstand zusammenbricht. Im Deutschen Herzzentrum Berlin kann sein Leben gerettet werden: Mit einer künstlichen Pumpe, die Oberarzt Dr. Evgenij Potapov und sein Team an Stefan Sichelschmidts Herz anschließen.

Fast acht Jahre lang lebt Stefan Sichelschmidt mit diesem „Kunstherz“. Er arbeitet wieder, er treibt Sport, er nimmt sogar an Radrennen teil. Und er berät und motiviert andere Patienten, die mit einem Kunstherz leben müssen. Doch dann gibt es immer wieder Komplikationen. 

Schließlich muss Stefan Sichelschmidt für eine Herztransplantation gelistet werden. Trotz seiner Einstufung als „hochdringlicher“ Patient wartet Stefan Sichelschmidt 9 Monate lang in der Klinik auf ein passendes Spenderorgan. Erst am 31. Mai 2017 können DHZB-Oberarzt Professor Christoph Knosalla und sein Team die Transplantation durchführen. Jetzt konnte Stefan Sichelschmidt aus dem Deutschen Herzzentrum Berlin in die Reha-Klinik entlassen werden.

Zum Weltherztag am 29. September haben wir Stefan Sichelschmidt gebeten, in einem Video über sein Leben als „Kunstherz“-Patient, über die Wartezeit auf eine Transplantation und über seinen momentanen Zustand zu sprechen – gemeinsam mit Professor Dr. Volkmar Falk. Der Ärztliche Direktor des DHZB steht für die vielen Mediziner, die über Jahre hinweg an der Behandlung dieses Patienten mitgewirkt haben.

Dieses Gespräch haben wir auf Facebook als Livestream veröffentlicht – mit der Möglichkeit auf Fragen unserer Zuschauer in Echtzeit reagieren zu können.

Die sehr positive Resonanz im Netz motiviert uns, solche Live-Gespräche mit unseren Experten nun häufiger anzubieten.

Wir danken Stefan Sichelschmidt sehr herzlich für seine Mitwirkung und wünschen ihm für seine weitere Genesung alles Beste!

back