Aktionstag Pflege

Samstag, 11. Mai 2019, 12:00 bis 19:00 Uhr (danach Party!)

Das DHZB gehört zu den führenden Herzzentren Europas. Zu unseren Schwerpunkten gehören die chirurgische Behandlung komplexer angeborener Herzfehler, die minimalinvasive Herzklappenchirurgie oder die Transplantation von Herz und Lunge. Außerdem betreiben wir eines der größten „Kunstherz“-Programme der Welt.

An unserem Aktionstag stehen unsere Türen weit offen. Pflege-Auszubildende aller Jahrgangsstufen, bereits aktive Fachkräfte, aber natürlich auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im DHZB selbst sind herzlich willkommen

Wir möchten Ihnen und Euch gerne einen ganz persönlichen Einblick in die Arbeit unserer Pflegekräfte geben: ob im OP oder den Intensiv- oder den Normalstationen.

Wir bieten Euch regelmäßige Führungen in unseren Hybrid-OP, ins Herzkatheter-Labor, in eine unserer Normalstationen und unsere Transplantationsstation an.

Wir haben jede Menge Praxisstationen vorbereitet, darüber hinaus könnt Ihr Fachvorträgen zur Arbeit unseres Teams lauschen.

Unser Programm ist also umfangreich und flexibel. Ob Ihr den ganzen Aktionstag unser Gast sein wollt oder nur kurz Zeit habt: Es lohnt sich in jedem Fall und dürfte nicht langweilig werden!

Am Tag nach unserem Event ist Welt-Pflegetag. Wer möchte, feiert mit uns rein: in einem urigen Irish Pub nur wenige Minuten zu Fuß vom DHZB!

„Anhören“ – Fachvorträge und Podiumsdikussion

Größter Aufwand für kleinste Patienten: Kinder-Intensivpflege 

Die kritische Phase: Postoperative Versorgung in der Herzchirurgie

WiederLeben: Das Transplantationsprogramm am DHZB

Technik zum Überleben: ECMO-die "künstliche Lunge"

Kampf den Keimen: Wundmanagement am DHZB

Wir erwarten zu einer Podiumsdiskussion gemeinsam mit DHZB-Pflegedirektor Sebastian Dienst außerdem Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats e.V. und Joachim Prölß, Direktor Patienten- und Pflegemanagement am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

„Anschauen“ – Führungen durch unsere Abteilungen. Fragen? Bitte stellen!

Hybrid-OP "Saal 8"

OP: Wir machen „Saal 8“ für Euch zugänglich: Unseren größten und modernsten Hybrid-OP. Unsere Pflegekräfte erzählen Euch direkt vor Ort, was den Job der OP- und Anästhesiepflege für sie ausmacht.

H3: Hier kommen die Anrufe von Eurotransplant an: „Wir haben ein Organ für sie“. Die Transplantationsstation H3 hat ausschließlich Einzelzimmer, jedes Bett ist intensivmedizinisch ausgestattet. Und hier verbringen die meisten herz- und lungentransplantierten Patienten die Zeit zwischen Intensiv- und Anästhesiepflege. Was den Pflegeberuf hier besonders macht, das erzählen Euch die Kolleginnen und Kollegen vor Ort.

H1C: Die H1C ist eine herzchirurgische „Normalstation“ am DHZB mit dem Schwerpunkt Kunstherz-Patienten. Unsere Pflegenden zeigen Euch die Station und berichten über Fähigkeiten, Möglichkeiten und Pflichten. 

„Anfassen“ – Einblicke in die Praxis

Mit dem Auge des Chirurgen: Über wenige Zentimeter große Schnitte können Chirurginnen und Chirurgen mit Hilfe endoskopischer Instrumente am Herzen operieren. Sie tragen dabei eine 3D-Brille und operieren mit Blick auf einen 3D-Monitor. An unserer Demo-Puppe könnt Ihr testen, wie sich das anfühlt.

Intensive Übung!
Welche venösen und arteriellen Zugänge werden wie gelegt? Welche wichtigsten Monitoring-Systeme setzen wir ein? Moderne Unterstützungssysteme sind aus der Intensivpflege am DHZB kaum mehr wegzudenken. An unserem Demo-Intensivbett könnt Ihr’s ausprobieren. Unsere Fachleute aus der Intensiv- und Anästhesiepflege assistieren!
Dazu: Reanimationstraining an separaten Puppen.

Ein Leben auf Pump: Das DHZB betreibt das nach Fallzahlen weltweit größte Programm für mechanische Kreislaufpumpen. Wie diese „Kunstherzen“ funktionieren und welche Rolle sie in der Pflegearbeit am DHZB spielen, das zeigen Euch unsere Experten an praktischen Beispielen und direkt am Patienten!

Den Keimen contra! Als eine von nur drei Berliner Kliniken trägt das DHZB das "Gold-Zertifikat" für höchste Qualitätsstandards in der Händedesinfektion. Unser Hygieneteam zeigt euch, was alles dran hängt an bestmöglicher Infektionsprävention.

Tief Luft holen: Eine möglichst schnelle Extubation und schnelle Erholung der Atem-Muskulatur sind entscheidende Kriterien für die postoperative Genesung, insbesondere natürlich bei Herz- und Lungentransplantation. Unser Atmungstherapeuten-Team zeigt Euch ganz praktisch, wie's läuft!

Ich möchte mich unverbindlich anmelden

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@dhzb.de widerrufen.