Professionell und zugewandt

Jeder Eingriff erfordert ein hochprofessionelles Team, das optimal zusammen arbeitet. Die Fachkräfte für Pflege leisten hierbei einen wesentlichen Beitrag, ob im Operationssaal oder auf der Intensivstation. Die Pflegestationen sind unseren Kliniken zugeordnet, damit eine nahtlose Versorgung aller Patienten sichergestellt ist. Jeder Patient wird individuell auf höchstem Niveau und mit großer Fürsorge und Zuwendung behandelt. Dafür stehen die Pflegekräfte der Klinik für Innere Medizin – Kardiologie jeden Tag ein. Mit aller Sorgfalt, Erfahrung und Menschlichkeit.

Die Station H1 Kardiologie (H1K)

Die Station H1 Kardiologie befindet sich im Erdgeschoss des Gebäudes auf der linken Seite und zählt zu den peripheren Stationen im Haus. Die Station verfügt über 24 Betten, wovon vier Betten zur auf der Station integrierten Chest Pain Unit gehören. Über 20 Pflegekräfte versorgen im 3-Schichtsystem die Patienten. Eine professionelle und strukturierte Einarbeitung durch mehrere Praxisanleiter ermöglicht neuen Mitarbeiten einen optimalen Start auf der Station. Die Pflegeplanung und Dokumentation erfolgt mittels neuester EDV-Systeme zeitnah am Patientenbett. Alle Informationen über Ihren stationären Aufenthalt am DHZB finden Sie hier.

Unser Angebot

Unser pflegerisches Handeln orientiert sich am Leitbild des DHZB, im Mittelpunkt steht die Behandlung und Pflege von Menschen mit komplexen kardiologischen Erkrankungen. Die Patienten werden von der Diagnostik mittels Herzkatheter, elektrophysiologische Untersuchung etc. bis zur Therapie ihrer Herzerkrankung mit u.a. PTCA und Schrittmacherimplantationen auf der Station betreut. Auch die Prä- und Postoperative- Versorgung für die Transkatheter-Aortenklappen Implantationen (TAVI) findet auf der Station statt.

Einen hohen Stellenwert hat die individuelle Beratung des Patienten, mögliche Präventionsmaßnahmen finden in enger Zusammenarbeit zwischen Patienten, Pflegekräften und Ärzten statt.

Herzkatheter-Labor

Zu den Schwerpunkten der Arbeit in den Herzkatheter-Laboren des DHZB zählen die Diagnostik und Behandlung von Herz-, Gefäß- und Reizleitungserkrankungen bei Erwachsenen und Kindern. Die Behandlungszahlen liegen im Durchschnitt bei über 4.000 Patienten pro Jahr. Im Herzkatheter-Labor wird in einem Zweischichtsystem gearbeitet. Das Pflegeteam verfügt über mehr als 15 Mitarbeiter. Zwei Mitarbeiter sind ab 18 Uhr und am Wochenende ständig in Bereitschaft. Die Arbeit der Pflegekräfte im Herzkatheter-Labor umfasst die Vor- und Nachsorge des Eingriffs, sowie die Überwachung der Vitalzeichen während der Untersuchung. Eine gute Fachkenntnis über das Material, ökonomisches Arbeiten und eine langjährige Erfahrung sind die pflegeseitigen Grundlagen für das Gelingen der Behandlung im Herzkatheter-Labor.