Unsere Leistungen

in der Klinik für Chirurgie Angeborener Herzfehler – Kinderherzchirurgie



700

Herzoperationen
im Jahr 2014

Chirurgische Behandlung angeborener Herzfehler

Die Diagnose eines angeborenen Herzfehlers und die damit verbundene Notwendigkeit einer Operation am offenen Herzen – die meisten Eltern erfüllt dies mit großer Sorge um die Zukunft ihres Kindes. Doch selbst schwer fehlgebildete Herzen können heute chirurgisch oft so umgestaltet werden, dass die jungen Patienten mit hoher Lebensqualität aufwachsen können. Um unseren Patienten und ihren Angehörigen eine bestmögliche Beratung und Therapie anbieten zu können, wurde am Deutschen Herzzentrum Berlin 2012 die Klinik für Chirurgie Angeborener Herzfehler – Kinderherzchirurgie gegründet, als deutschlandweit eine der ersten Einrichtungen dieser Art.

Wir gehören zu den europaweit wichtigsten Zentren für den Einsatz von Kunstherzsystemen und für Herztransplantationen bei Kindern und Jugendlichen. Im Jahr 2014 haben wir über 700 Herzoperationen durchgeführt.

Leistungsspektrum

Besondere Behandlungsangebote

Komplexe Operationen bei Säuglingen ohne Fremdblut

Dank spezieller Herz-Lungen-Maschinen und einem jahrelang weiterentwickelten OP-Management können wir selbst komplexe Herzoperationen auch schon bei Säuglingen routinemäßig ohne den belastenden Einsatz von Fremdblut-Konserven durchführen – als einziges Herzzentrum weltweit. Wenn bei einigen Operationen eine Fremdbluttransfusion unumgänglich ist, so versuchen wir die transzendierte Menge auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Behandlung hochkomplexer Herzfehler bei Säuglingen

Wir operieren hochkomplexe Herzfehler, wie die Transposition der großen Arterien oder das hypoplastische Linksherzsyndrom mit assoziierten Fehlbildungen mit hoher Sicherheit. Wir nutzen unter anderem die Norwood-Operation, die Yasui-, die arterielle Switch-Operation, die Double-Switch-Operation, die Senning-Rastelli-Operation, die Nikaidoh-Operation und die sogenannte Truncal-Turnover-Operation.

Hypoplastisches Linksherzsyndrom

Unsere Klinik ist auf die Behandlung des sogenannten hypoplastischen Linksherzsyndroms spezialisiert. Bei diesem schweren angeborenen Herzfehler ist nur eine der beiden Herzkammern entwickelt. Dank langjähriger Erfahrung und intensiver Forschung können wir unseren Patienten dennoch oft eine hohe Lebensqualität ermöglichen. Es macht uns stolz und spornt uns weiter an, dass viele unserer Patienten inzwischen erwachsen sind.

weiterlesen

Klappenerhaltende Operationen

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Klinik sind spezielle Operationsverfahren zur Korrektur geschädigter Herzklappen. Bei Erwachsenen gibt es eine große Anzahl von biologischen und mechanischen Aortenklappen-Prothesen. Kindern können jedoch nicht in jedem Fall solche Prothesen eingesetzt werden. Die Klappenrekonstruktion stellt daher eine gute Alternative bis zum Erreichen des Erwachsenalters dar. 

weiterlesen

Kosmetisch vorteilhafte Operationen

In vielen Fällen können wir in unserer Klinik Herzoperationen durch einen kleinen Einschnitt seitlich unterhalb des rechten Arms vornehmen und damit auf die Durchtrennung des Brustbeins verzichten. So ersparen wir unseren Patienten das Aufwachsen mit einer großen Narbe auf der Brust, die sie ihr ganzes Leben als „herzkrank“ stigmatisiert, obwohl der Herzfehler längst korrigiert werden konnte.

Re-Operationen

Eine erneute Operation kann aus unterschiedlichen Gründen notwendig sein. Viele dieser Re-Operationen sind kalkulierbar, d.h. wir wissen schon bei der ersten Operation, dass wir bei einem Teil der Patienten erneut operieren werden. Ist eine solche Folgeoperation wahrscheinlich, werden schon bei der Erstoperation spezielle Membranen eingebracht, die die Narbenbildung reduzieren oder bestimmte Implantate schützen. Dies erleichtert die zweite Operation und macht sie sicherer.