Herzkatheteruntersuchungen

n = 16.470

Das DHZB ist auf das minimalinvasive therapeutische Vorgehen bei Herzkatheteruntersuchungen spezialisiert. Mit der Steigerung der Anzahl der Herzkatheteruntersuchungen auf 622 wurde der rückläufige Trend der letzten fünf Jahre durchbrochen. Mit 459 Interventionen konnte das bisherige Rekordergebnis seit Bestehen der Klinik für Angeborene Herzfehler – Kinderkardiologie erzielt werden.

Mit der Herzkatheteruntersuchung können nicht nur Operationsschritte im Behandlungsverlauf eingespart werden – Operationen können oft sogar gänzlich vermieden werden. Die invasive Herzkatheteruntersuchung ist mit über 70 Prozent Interventionsanteil eine wichtige Behandlungsmethode im Zusammenspiel mit der operativen Versorgung angeborener Herzfehler. Mit dem großen interventionellen Behandlungsprogramm nimmt das DHZB weiterhin eine Spitzenposition in Deutschland ein.