News

Die neuesten Meldungen auf einen Blick

Ansprechpartner

Christian Maier
Pressesprecher

Tel  +49 172 3211 647 
Fax +49 30 4593-2100
E-Mail: cmaier‎@‏‏dhzb.de

Das DHZB nimmt am Wettbewerb für Deutschlands Beste Klinik-Website teil! Die Gewinner werden im Januar 2017 bekanntgegeben.

Ergebnisse 1 bis 5 von insgesamt 5

  • 19.11.2011

    Infoveranstaltung

    Herzwochen 2011

    BluthochdruckIst er wirklich so gefährlich?Sonnabend, 19. November 2011, 11-13 Uhr     Deutsches Herzzentrum BerlinAugustenburger Platz 113353 Berlin                       Details...

    weiterlesen
  • 04.11.2011

    Presse-/Fototermin

    Kunstherzen auch für 80jährige?

    Kunstherzen  bald so regelmäßig wie Defibrillatoren  - so Prof. HetzerPatienten sprechen über "ihr" KunstherzDer dramatische Mangel an Spenderorganen hat dazu geführt, dass geradezu fieberhaft die Weiterentwicklung und Perfektionierung von sogenannten „Kunstherzen“ (Kreislaufunter-stützungspumpen) betrieben wurde und wird. Längst gelten die störungsarmen, leisen und kleinen Systeme als akzeptiert und patientenfreundlich und werden in hoher Zahl bei Patienten im Zustand des…

    weiterlesen
  • 19.10.2011

    Presse-/Fototermin (Ambulanz der Kinderstation)

    Großzügige Unterstützung durch die Stiftung KinderHerz für die kranken Kinder des Deutschen Herzzentrums Berlin

    Hochmodernes Echogerät für 114.000 € an die DHZB-Klinik für Angeborene HerzfehlerDie herzkranke Lena profitierte als eines der ersten Kinder Die 18 Monate alte Lena aus Rostock war eines der ersten Kinder, das mit dem neuen hochspezifischen 4 D kardiovaskulären Ultraschallgerät untersucht werden konnte. Bei dieser nicht-invasiven, völlig schmerzlosen Diagnostik vor einer geplanten Herzoperation zeigte sich in der detaillierten hoch auflösenden Bilddarstellung, dass Lenas schwerer angeborener…

    weiterlesen
  • 26.08.2011

    Pressekonferenz

    Psychische Probleme bei herzkranken Patienten müssen schnell behandelt werden

    Erstmals in Deutschland Modellstudiengang „Medizinische Psychologie" Kooperation von Steinbeis-Hochschule und Deutschem Herzzentrum Berlin Eine Transplantation, die Implantation eines Kreislaufunterstützungssystems „Kunstherz" oder eingreifende Herzoperationen bzw. Kathetermaßnahmen stellen für den schwer herzkranken Patienten nicht nur körperlich, sondern gerade auch seelisch eine extreme Ausnahmesituation dar. Vereinzelt kommt es zu Ängsten, Schuldgefühlen, Depressionen,…

    weiterlesen
  • 09.02.2011

    Pressekonferenz

    Angeborene Herzfehler bei der schwangeren Mutter oder beim Kind bedürfen der einfühlsamen ärztlichen Begleitung

    Neue Behandlungskonzepte - Herzmediziner, Geburtshelfer und Neonatologen arbeiten Hand in Hand Heute erreichen rund 90 Prozent der Kinder mit angeborenem Herzfehler das Erwachsenenalter. In den 60er Jahren waren es nur ca. 30 Prozent. Dank der rasanten Erfahrungsfortschritte in der Herzchirurgie, Kinderkardiologie, Geburtsmedizin und Neonatologie leben mehr als 250.000 Menschen mit angeborenem Herzfehler derzeit in der Bundesrepublik. Sie haben mit meist nur geringen Leistungseinschränkungen…

    weiterlesen

Ergebnisse 1 bis 5 von insgesamt 5