News

Die neuesten Meldungen auf einen Blick

Ansprechpartner

Christian Maier
Pressesprecher

Tel  +49 172 3211 647 
Fax +49 30 4593-2100

E-Mail: cmaier‎@‏‏dhzb.de

DHZB-Website als beste Klinik-Website Deutschlands ausgezeichnet

Ergebnisse 81 bis 90 von insgesamt 108

  • 01.06.2010

    Pressekonferenz

    Erst Superman, dann Matthias Schweighöfer und und und…

    DHZB wirbt für die Organspende Zwei Drittel der Bundesbürger bejahen eine Organspende, aber nur 14 Prozent tragen auch tatsächlich einen Organspendeausweis bei sich. Rund 12.000 Menschen warten auf ein Spenderorgan, davon etwa 800 auf ein Spenderherz, 30 Prozent unter ihnen werden die oft über ein Jahr lange Wartezeit nicht überleben, es sei denn, sie können mit einem Kreislaufunterstützungssystem („Kunstherz“) versorgt werden. Die rückläufigen Organspendezahlen sind dramatisch (347…

    weiterlesen
  • 28.04.2010

    BERLIN CAPITAL CLUB

    Club Life - Magazin Frühjahr 2010

    Interview mit Prof. Dr. med.Dr. h.c. Roland Hetzer

    weiterlesen
  • 22.04.2010

    Presse- und Fototermin

    Girls´Day im DHZB

    Herzchirurgin – noch immer ein seltener BerufDHZB präsentiert am Girls´Day Berufe im OPFeuer und Flamme sind rund 120 junge Mädchen, um Einblicke in die eher männlich dominierte Arbeitswelt im Operationssaal durch das Deutsche Herzzentrum  Berlin (DHZB) zu erhalten. Innerhalb kürzester Zeit waren die im Internet angebotenen Plätze der DHZB- Veranstaltung ausgebucht. Der Girls´Day wird in diesem Jahr rund 10.000  jungen Mädchen typische Männerberufe aus Handwerk, Technik, IT oder…

    weiterlesen
  • 15.03.2010

    Pressekonferenz

    Zeitenwende in der Thrombosetherapie?

    Mehr als 600.000 Patienten sind vom lebensgefährlichen Thromboserisiko betroffenPatienten zeigen Blutgerinnungswert-Selbstkontrolle mit TaschengerätRund 600.000 Menschen bedürfen dauerhaft einer medikamentösen Thrombose verhindernden Therapie, z. B.  nach Operationen wie Hüftgelenkersatz, künstlichen Herzklappenersatz, Kunstherz-Implantation oder aber bei Vorhofflimmern, nach Herzinfarkt, Schlaganfall und bei Herzinsuffizienz etc. Häufig entwickelt sich an einer geschädigten Gefäßwand…

    weiterlesen
  • 09.11.2009

    Pressemitteilung

    Herzblüter - Dinge, die ans Herz gehen

    Eine Herzensangelegenheit: Unterstützung von Kindern Etwa jedes 100. Kind in Deutschland kommt mit einem angeborenen Herzfehler zur Welt. Viele von ihnen benötigen sofort und auch mehrfach während ihrer Kindheit lebensnotwenige Eingriffe und Operationen. Häufig kann nicht jeder kleine Patient in dieser Zeit permanent durch die Familie unterstützt werden, mancher ist sogar ganz allein. Diese Erfahrung als betroffene Mutter eines herzkranken Kindes war Anlass für die Gründung von…

    weiterlesen
  • 04.11.2009

    High-Tech Pumpen zur akuten Lebensrettung

    Auf dem Weg zum Dauereinsatz von „Kunstherzen“

    Prof. Hetzer stellt auf  intern. Kunstherzkongress ein neues Verfahren vorDHZB hat größtes Kunstherzprogramm der Welt Patienten ohne messbaren Puls oder Blutdruck gelten bei Laien als “gruselig“, Experten wissen, hier handelt es sich um schwer herzkranke Menschen, denen zur Überbrückung der Wartezeit auf ein Spenderherz ein sogen. „Kunstherz“ implantiert wurde. Versuche mit Kunstherzen gibt es in Berlin seit den 60iger Jahren. Mittlerweile konkurrieren International eine Vielzahl…

    weiterlesen
  • 20.10.2009

    Auftakt der Organspende-Kampagne des DHZB

    Superman und seine Heldin landeten am 19. Oktober in Berlin

    Auch schwerwiegende Themen sollte man nicht unbedingt mit dem erhobenen Zeigefinger des Oberlehrers darbieten, sondern zum Beispiel mit der Leichtigkeit von Comic-Figuren und ihren jedermann verständlichen Geschichten. Unter dem Motto „Das kannst Du auch – Organspenden heißt Leben retten“ zeigen Superman und seine Heldin mit einem Augenzwinkern, dass jedermann als Organspender zum Lebensretter werden kann – vorausgesetzt er füllt einen Organspenderausweis aus. Die von Prof. Hetzer und dem DHZB…

    weiterlesen
  • 29.09.2009

    Pressekonferenz am Welttag/Europäischer Tag der Organspende

    Deutsches Herzzentrum Berlin beteiligt sich intensiv daranProf. Hetzer: Änderung des Transplantationsgesetzes ist dringend erforderlich Der Mangel an Spenderorganen ist eklatant. Mehr als 80 Prozent aller Bundesbürger sind zwar für eine Organspende, aber nur knapp 17 Prozent tragen einen Spenderausweis bei sich. Jährlich gibt es rd. 1200 Patienten, die die Wartezeit auf ein Spenderorgan nicht überleben.Das DHZB hat mit 1750 Herz- und Herzlungentransplantationen (160 bei Kindern) sowie 380…

    weiterlesen
  • 25.06.2009

    Kranke Mitralklappen lassen sich operativ reparieren

    Prof. Hetzer hält Ehren-Vorlesung zur Herzklappenrekonstruktion

    Internationaler Herzklappen-Kongress in Berlin Herzklappenfehler sind unter den erworbenen Herzklappenerkrankungen des Erwachsenen sehr häufig. Sie sind Thema einer von ca. 1000 Herzchirurgen, Kardiologen, Radiologen besuchten, erstmals in Europa gemeinsam veranstalteten Tagung der internationalen und der amerikanischen Herzklappengesellschaften in Berlin (SHVD und HVSA, Präsidenten: Prof. Dr. Friedrich W. Mohr, Leipzig, und Dr. Jeffrey S. Borer, New York, 27.-30. Juni 09). Der Kongress…

    weiterlesen
  • 27.05.2009

    Prof. Hetzer kämpft für verändertes Transplantationsgesetz

    Neues Medizingerät am DHZB zum Transport schlagender Spenderherzen

    Transplantierte erzählen über ihr Schicksal Immer weniger schwerkranke Menschen können aus Mangel an Spenderorganen transplantiert werden und damit wieder ein lebenswertes Leben gewinnen. Insgesamt sanken die Zahlen an Organspenden 2008 bundesweit um fast 9 Prozent. Zwar sind rund  80 Prozent aller Bundesbürger für eine Organspende, aber gerade einmal 14 Prozent tragen tatsächlich einen Organspenderausweis. Jährlich sterben mehr als 1000 Patienten auf der Warteliste. Auch am Deutschen…

    weiterlesen

Ergebnisse 81 bis 90 von insgesamt 108