News

Die neuesten Meldungen auf einen Blick

Genereller Pressekontakt

Christian Maier
Pressesprecher

Tel  +49 172 3211 647 
Fax +49 30 4593-2100
E-Mail: cmaier‎@‏‏dhzb.de

Alle Meldungen

09.08.2006

Uniklinik Sarajevo und DHZB eröffnen in Bosnien- Herzegowina ein Herzzentrum

Prof. Hetzer hält in Anwesenheit des Präsidenten der Föderation das Festreferat

Sein medizinisches und organisatorisches Know-how gab das Deutsche Herzzentrum Berlin für das sehr ambitionierte Projekt des Aufbaus eines Deutsch-Bosnisch-Herzegowinischen Herzzentrums in Sarajevo. Im Februar 2002 wurde auf Wunsch der Föderation Bosnien- Herzegowina zwischen dem Deutschen Herzzentrum Berlin als einer der namhaftesten europäischen Schwerpunktkliniken für Herz- und Gefäßchirurgie, Herz- und Lungentrans-plantation sowie Kunstherzimplantation, und der Universität Sarajevo ein Kooperations-vertrag geschlossen.

Ziel sollte es sein, eine Herzchirurgie in Sarajevo nach den schweren Kriegszerstörungen aufzubauen und auf modernen Standard zu bringen. Turnusmäßig fuhren DHZB-Teams (Herzchirurgen, Kardio-Anästhesisten und Kardiotechniker) nach Sarajevo und führten dort gemeinsam mit Ärzten der Universitätsklinik Sarajewo Herzoperationen durch. In den vergangenen vier Jahren konnten rund 30 bosnische Ärzte und Fachkräfte am DHZB aus-, fort- und weitergebildet werden.

Die stark kriegsbeschädigte alte Klinik in Sarajewo wurde zunächst teilsaniert und mit einem Herz-Operationssaal ausgestattet. Unterdessen begann der weitere Ausbau der schon vor den Kriegshandlungen als vielgeschossiger Rohbau bestehenden   neuen Universitätsklinik, in die in der Projektplanung des DHZB nunmehr ein  modernes Herzzentrum integriert wird.

Jetzt ist der erste Bauabschnitt des Deutsch-Bosnisch-Herzegowinischen Herzzentrums fertig und wird am 18. August 2006 mit einem Festakt in Anwesenheit des Präsidenten der Föderation Bosnien-Herzegowina eröffnet. Das Referat des Festakts hält Prof. Dr. Dr. h. c. Roland Hetzer, Ärztlicher Direktor des Deutschen Herzzentrums Berlin. Die Eröffnung nimmt der Generaldirektor des Universitätsklinikums Sarajevo, Prof. Dr. Faris Gafrankapetanovic vor.

 
Dr. Barbara Nickolaus
Pressesprecherin DHZB
Für Informationen und Interviewwünsche:
Tel. 030/832 41 37; Handy 0172-390 83 34; E-Mail: nickolaus@dhzb.de

zurück