News

Die neuesten Meldungen auf einen Blick

Genereller Pressekontakt

Christian Maier
Pressesprecher

Tel  +49 172 3211 647 
Fax +49 30 4593-2100
E-Mail: cmaier‎@‏‏dhzb.de

Alle Meldungen

27.06.2007

Pressekonferenz

Im Cockpit fliegt der Kardiologe durch Gefäße und Herz

Erstmals weltweit: DHZB weiht EP-Cockpit mit Navigator zur Katheter- Behandlung spezieller Herzrhythmusstörungen ein

Das Deutsche Herzzentrum Berlin (DHZB) verfügt als erste Klinik weltweit über ein voll integriertes Elektrophysiologielabor (EP) mit Cockpit und Navigator. Die hoch moderne, sehr komplexe Anlage der Firma Philips wurde in das dritte Linksherzkatheterlabor des Hauses installiert.

Bei der Technik wird erstmals die Kombination von Durchleuchtung und mehrdimensionalen Schichtaufnahmen (durch CT oder MRT) bei der Katheter- Ablationsbehandlung des Vorhofflimmerns eingesetzt. Dadurch lässt sich in Bereiche des Herzens gezielt „vorfahren und hineinsehen“, die für das Auftreten der sehr häufigen Herzrhythmusstörung verantwortlich sind. Vom Vorhofflimmern sind mehr als 1 Million Menschen in Deutschland betroffen mit einer jährlichen Kostenbelastung für das Gesundheitssystem von über 600 Mio. €. Größtes Risiko des Vorhofflimmerns  ist ein hierdurch auslösbarer Schlaganfall.

Dieses Verfahren erlaubt es, noch sicherer, wirkungsvoller und schneller die Katheter- Ablationsbehandlung durchzuführen.

Aus Anlass der Einweihung des neuen EP- Cockpit möchten wir Ihnen die Anlage und das Therapieverfahren vorstellen auf einer

Pressekonferenz
Mittwoch, 27. Juni 2007, 11:30 Uhr
mit Begehung und Live-Demonstration ab 10:00 Uhr

Deutsches Herzzentrum Berlin, Kardiologische Ambulanz, Erdgeschoss
Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin

Die Referenten sind:
Prof. Dr. Dr. h. c.  Roland Hetzer, Ärztlicher Direktor
Prof. Dr. Eckart Fleck, Dir. Klinik f. Innere Medizin/Kardiologie
Steve H. Rusckowski, CEO Philips Medizin Systeme, Mitglied des Konzernvorstands
2 Patienten

Über Ihre Teilnahme an der Pressekonferenz würden wir uns freuen.

Dr. Barbara Nickolaus, Pressesprecherin

Infos: Tel.:030/ 832 41 37; Handy: 0172-390 83 34; E-Mail: nickolaus@dhzb.de

zurück