News

Die neuesten Meldungen auf einen Blick

Genereller Pressekontakt

Christian Maier
Pressesprecher

Tel  +49 172 3211 647 
Fax +49 30 4593-2100
E-Mail: cmaier‎@‏‏dhzb.de

Alle Meldungen

16.07.2012

Pressekonferenz

Herzchirurgie wird immer effektiver


70.000ste offene Herzoperationen am Deutschen Herzzentrum Berlin
Professor Hetzer – 25 Jahre Kunstherzen am DHZB


Am 20. Juli 1987 implantierte der Ärztliche Direktor des Deutschen Herzzentrums Berlin, Prof. Roland Hetzer, am noch sehr jungen DHZB (gegründet 1986) bei einem 53jährigen Mann aus Süddeutschland ein Totales Künstliches Herz TAH, ein System, das von Prof. Emil Sebastian Bücherl
unter dem Namen „Berliner Herz“ entwickelt worden war.
Das war in Berlin die erste erfolgreiche Kunstherzimplantation und die in Deutschland erste erfolgreiche Überbrückung zur Transplantation.
Mittlerweile hat das DHZB das größte Kunstherzprogramm der Welt mit fast 2000 Kunstherzeinsätzen.
Die 70.000ste Herzoperation unter Anwendung der Herzlungenmaschine (sogenannte offene Herzoperation) führte das Deutsche Herzzentrum Berlin am 26. Juni 2012 durch.
Eine schwerkranke Patientin im Alter von 84 Jahren mit einer komplexen Aortenerkrankung (Typ A Dissektion) wurde von Prof. Hetzer in einem hochgradig lebensbedrohlichen Zustand operiert.
Die Patientin hat sich wieder gut erholt und ist voller Lebensmut. Die Erfolge der modernen Herzchirurgie werden gerade bei den besonders schwierigen Patientengruppen der sehr jungen bzw. hochbetagten Patienten immer
evidenter.

Wir laden Sie herzlich ein zu einer Pressekonferenz
Montag, 16. Juli 2012, 11.30 Uhr
Deutsches Herzzentrum Berlin, Bibliothek, 2. Stock
Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin

Die Referenten sind:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Roland Hetzer, Ärztlicher Direktor DHZB
Dr. Ewald Hennig, Ingenieur am Assist Team DHZB
Ekkehard Gutsch, Leitender Kardiotechniker DHZB
2 Patienten nach Kunstherzimplantationen 1989
70.000ste Patientin nach offener Herzoperation

Über Ihre Teilnahme an dem Pressetermin würden wir uns freuen.
Dr. Barbara Nickolaus
Pressesprecherin DHZB
Infos: Tel.:030/ 832 41 37; Handy:0172-390 83 34; E-Mail: nickolaus@dhzb.de

zurück