Operationen und Katheter-Interventionen

Die Gesamtzahl der im Deutschen Herzzentrum Berlin mit einer Herzoperation oder einer interventionellen Herzkatheterprozedur behandelten Patienten mit angeborenen Herzfehlern zeigte dieses Jahr mit 1072 Patienten einen leichten Rückgang, was alleine mit dem derzeitigen nicht nur deutschlandweiten sondern in ganz Europa festzustellender Mangel an spezialisiertem Intensivpflegepersonal zu erklären ist.

Trotz der geringeren Behandlungszahlen konnte das DHZB wiederum seine Spitzenposition unter den spezialisierten Zentren in Deutschland und gleichzeitig auch in Europa behaupten.

Derzeit arbeiten wir sehr intensiv daran, den Mangel an Pflegepersonal wieder zu eliminieren und damit die Anzahl der zu therapierenden Patienten wieder zu steigern. Damit werden wir auch die Wartezeiten auf eine elektive Operation wieder deutlich senken können, Notfälle können und konnten natürlich zu jeder Zeit adäquat versorgt werden, so dass keine Versorgungslücke aufgetreten ist.